S. Jada Green

S. Jada Green schreibt Jugendromane, in denen sie immer ein für sie wichtiges Thema behandelt. Wie auch bei dem Pseudonym Samantha J. Green ist es oft dramatisch, sodass ihre Testleserinnen ihr allzu oft vorhalten, sie solle ihnen doch mal eine Packung Taschentücher spendieren.
Begonnen hat Jades Leidenschaft 2013, als ihre Zwillinge ein halbes Jahr alt waren. Sie saß abends in ihrem Zimmer, müde, aber nicht in der Lage zu schlafen, und hatte kein Buch zur Hand. Also nahm sie den Laptop und hat einfach begonnen, aus einer Idee, die aus einem Traum stammte, eine Geschichte zu spinnen, die sie selbst immer wieder überraschte. Denn das ist es, was Jades Geschichten ausmachen. Sie haben ein Eigenleben, und selten läuft hier etwas nach Plan. Ihre Romane sind mit Herzblut geschrieben, und Jade kann sich nicht vorstellen, jemals wieder mit dem Schreiben aufzuhören.
Mittlerweile schreibt Jade sowohl Bücher für Erwachsene, Bücher für Jugendliche als auch Fantasyromane. All das gehört zu ihr und irgendwann vielleicht noch viel mehr. Dennoch sitzt sie derzeit vorwiegend an ihren Jugendromanen, die sie über alles liebt und denen sie Leben einhaucht. Immer mit einem Happy End!

Design of Life

(Coming soon)

Benjamin:

Ich wusste es von der ersten Sekunde an, als sie das Klassenzimmer betreten hat: Sie ist etwas Besonderes! Ganz gleich, wie hoch sie ihre Mauern baut, ich kann SIE sehen. Die Traurigkeit in ihren Augen. Die Müdigkeit, die sie oft überkommt. Ihren Kampfgeist und ihre Begabung.

Wenn sie sich mir doch nur öffnen würde! Alles in mir sehnt sich danach, ihr zu helfen und ihr Träume für die Zukunft zu schenken.

 

Julia

Warum lässt mich dieser Idiot von Referendar nicht in Ruhe? Warum muss er ausgerechnet an mir ein Exempel statuieren? Sieht er nicht, dass er es ist, der mich an meine Grenzen bringt? Der mir Träume schenkt, die ich niemals leben kann? Dass er der Sturm ist, der mich zerstört, sollte er mein Kartenhaus umschmeißen?

Dabei wünsche ich mir doch nur, dass er mich in Ruhe lässt, damit ich mich um Rose kümmern kann. Ihr Leben ist so viel wichtiger als meins.

 

Von ihrer Mutter im Stich gelassen, ohne weitere Familie, die sie unterstützen könnte, kämpft sich die sechzehnjährige Julia durchs Leben. Dabei gilt ihre Sorge nicht nur ihr selbst, sie hat sich fest vorgenommen, niemals von ihrer dreijährigen Schwester getrennt zu werden. Ganz gleich, was es sie kostet.

Doch was, wenn da plötzlich jemand ist, der hinter ihre Fassade blickt?
Was, wenn es jemanden gibt, der ihr eine Zukunft offenbart, von der sie nicht einmal zu träumen wagt?
Und was, wenn ausgerechnet diese Person ihre größten Ängste wahr werden lassen könnte?